Terminkalender

Klassenspiel der 8a der Rudolf-Steiner-Schule Daglfing
Donnerstag, 21. Juni 2018, 19:30

Die Klasse 8a spielt als Klassenspiel:

Momo

Von Michael Ende, in einer Theaterfassung von Vita Huber

Momo Klassenspiel 8a Waldorfschule Daglfing

Zum Stück:
Momo ist ein im Jahr 1973 erschienener Roman von Michael Ende. In einer Phantasiewelt, einer riesigen Stadt mit großen Neubauvierteln, lebt Momo in einem alten, zerfallenen Amphitheater. Momo ist ein kleines Mädchen mit einem Lockenkopf, der noch nie einen Kamm gesehen hat. Sie ist zwar arm, besitzt jedoch eine besondere Gabe: Sie kann sehr gut zuhören. Das kann sie so gut, dass sich plötzlich die Zunge derjenigen löst, denen sie zuhört, und diese ganz plötzlich wieder große Ideen bekommen und die Freude in ihnen aufblüht. Dies führt dazu, dass Momo zu einer unverzichtbaren Seelsorgerin für alle wird.
Eines Tages tauchen grauen Herren auf, die den Menschen ihre Zeit rauben wollen.
Gemeinsam mit Meister Hora, dem Verwalter der Zeit und einer Schildkröte stellt sich Momo der Herausforderung, den grauen Herren das Handwerk zu legen.

 

Ort : Alte Turnhalle der Rudolf-Steiner-Schule Daglfing
Aufrufe : 239

schuleimwandel

 

"Und kurioserweise ist es so, dass wir durch die Art, uns zum Kind zu stellen, in uns die Liebe zum Kind entwickeln, dass wir es dahin bringen, es mit immer größerer Liebe zu erfassen. Und wir erwerben uns gerade dadurch eine mächtige Hilfskraft, das Kind liebend zu unterrichten und zu erziehen."

Rudolf Steiner

 

Waldorf 100 -Logo

 

© Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Bayern e.V. 2018