Terminkalender

Vortrag mit Johannes Greiner an der Friedel-Eder-Schule
Donnerstag, 1. März 2018, 19:00

„DIE NEUE JUGEND AN DER SCHWELLE – Die (Um-)Wege unserer Kinder verstehen“

Das Waldorf-Eltern-Forum lädt herzlich zum öffentlichen Vortrag von Johannes Greiner in die benachbarte Friedel-Eder-Schule ein. Mit dem besonderen Anliegen „Was würde Rudolf Steiner heute tun und sagen?“ verbindet er Steiners Aussagen mit den aktuellen Fragen unserer Zeit.

„Ich sehe voller Hoffnung auf die jüngeren Menschen, weil ich in unzähligen Begegnungen Grund für diese Hoffnung gefunden habe. Was meiner Generation fehlte, sehe ich in den Seelen der jüngeren Menschen leuchten. (…)

Es wird alles gut – aber nur, wenn wir an den Gefahren der modernen Zivilisation aufwachen. Gerade diese Gefahren könnten derart aufrütteln, dass die Menschheit wirklich erwachen kann. Das ist dramatisch. So dramatisch, dass ich jeden Menschen verstehen kann, der seine Seelenruhe in der Bagatellisierung dieser Gefahren sucht. Ich will aber nicht wegschauen. Und eigentlich halte ich das Dunkel nur aus, weil ich so viel Zukunft in den jungen Menschen sehen darf. Das Licht ihrer Spiritualität ist schon eine Antwort auf das Dunkel. Und am Dunkel wird ihr Licht hoffentlich eine Kraft ausbilden können, die ohne Widerstand nicht zu erringen wäre.“

Johannes Greiner (aus der Einleitung zu seinem neuen Buch: Die Spiritualität der Jugend und ihre Schatten, Edition Widar)

Friedel-Eder-Schule München Plakat Greiner 2018

 

Contact : www.friedel-eder-schule.de
Ort : Friedel-Eder-Schule
Max-Proebstl-Str. 11
81929 München
Aufrufe : 235

schuleimwandel

 

"Und kurioserweise ist es so, dass wir durch die Art, uns zum Kind zu stellen, in uns die Liebe zum Kind entwickeln, dass wir es dahin bringen, es mit immer größerer Liebe zu erfassen. Und wir erwerben uns gerade dadurch eine mächtige Hilfskraft, das Kind liebend zu unterrichten und zu erziehen."

Rudolf Steiner

 

Waldorf 100 -Logo

 

© Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Bayern e.V. 2018